Xbox verkauft sich schlecht

Montag, 16. Dezember 2002 17:44

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT<MSFT.NAS>; WKN: 870747<MSF.ETR>): Microsofts Spielkonsole und Geldgrab Xbox verkauft sich nicht nur in Europa, sondern auch in den USA schlecht.

The Inquirer berichtete, dass im Weihnachtsgeschäft bislang nur eine halbe Mio. Konsolen in den USA verkauft wurden. Ursprüngliche nahm man an, dass in den Vereinigten Staaten rund 700,000 Stück ihren Weg in die Kinderzimmer und Arbeitsstuben finden würden. Laut Microsoft beinhalteten die Verkaufszahlen jedoch nicht die Zahlen von Wal-Mart, der größten Supermarktkette der USA. Ob Wal-Mart jedoch mehr als 200,000 Xbox Konsolen absetzen konnte, ist noch nicht ersichtlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...