WorldCom warnt erneut vor schwächeren Zahlen

Montag, 22. April 2002 08:58

Der zweitgrößte US-Telekomanbieter Worldcom (Nasdaq: WCOM<WCOM.NAS>, WKN: 881477<WCO.FSE>) warnt erneut vor schwächeren Zahlen für das laufende Gesamtjahr, nachdem der Hightech-Konzern bereits im Februar seine Gewinn- und Umsatzschätzungen reduzieren musste. Im Einzelnen erwartet das Unternehmen für das laufende Gesamtjahr 2002 Umsätze von 21 bis 21,5 Mrd. Dollar, sowie ein Ebit-Ergebnis von 7,0 bis 7,5 Mrd. Dollar. Bereits im Februar hatte WorldCom seine Umsatzschätzungen auf 22,2 bis 22,6 Mrd. Dollar zurückgenommen, wobei das Unternehmen ein Ebit von 8,4 bis 8,5 Mrd. Dollar erwirtschaften wollte.

Gleichzeitig kürzt das Unternehmen seine Expansionspläne. So will WorldCom im laufendem Jahr 4,5 Mrd. Dollar in neue Projekte, sowie in Forschung und Entwicklung investieren. Im Vorfeld wollte die Gesellschaft in 2002 noch ein Volumen von fünf bis 5,5 Mrd. Dollar investieren. WorldCom sieht die erneute Umsatz- und Gewinnwarnung im Zusammenhang mit der weiter schwächeren Investitions- und Nachfragesituation in der Telekomindustrie. So mussten in der vergangenen Woche die Telekomfirmen BellSouth, Qwest Communications und SBC Communications ebenfalls vor schwächeren Zahlen für das laufende Gesamtjahr warnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...