WorldCom senkt Gewinnprognosen für Gesamtjahr

Donnerstag, 5. Juli 2001 15:34

WorldCom (Nasdaq: WCOM<WCOM.NAS>, WKN: 881477<WCO.FSE>) revidiert nach der Aufspaltung des Unternehmens in MCI und WorldCom seine Prognosen. Das Unternehmen erwartet im laufenden Quartal keine bösen Überraschungen mehr und bestätigte seine früheren Schätzungen. Allerdings senkte das Unternehmen die Prognosen für das Gesamtjahr. Gleichzeitig gab das Unternehmen die Restrukturierung der Beteiligung an Embratel Participacoes bekannt. Embratel ist der führende Kommunikationsanbieter in Brasilien und der führende Anbieter in Datenkommunikation und Internet.

Im zweiten Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 5,3 bis 5,4 Mrd. Dollar. Das ist ein Wachstum von 11 bis 13 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Der Gewinn wird derzeit vom Unternehmen bei 28 bis 29 Cents je Aktien gesehen. Die durchschnittliche Gewinnprognose bei First Call /Thomson Financial beträgt 23 Cents je Aktien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...