Worldcom mit Buchführungstricks?

Donnerstag, 7. Februar 2002 13:11

Worldcom(Nasdaq: WCOM, WKN:881477<WCO.FSE>): Dem Spiegel zufolge gibt es Gerüchte über zweifelhafte Buchführungspraktiken bei dem einstigen Börsenstar. So hätten die Konkurrenten Verizon und SBC Communications in den vergangenen Monaten eine Übernahme des strauchelnden Unternehmens in Erwägung gezogen, seien allerdings durch merkwürdige Buchführungspraktiken abgeschreckt worden.

Dabei seien auch verdächtig hohe Umsatzzahlen ins Auge gefallen.

Seit Anfang des Jahres hat die Worldcom-Aktie rund 50 Prozent an Wert verloren. Das liegt unter anderem wohl an den deutlich geringer erwarteten Gewinnen von wohl nur noch 14 Cents pro Aktie für 2001. Zum Anderen werde vermutet, dass selbst der hochverschuldete Unternehmenschef Ebbers eigene Aktien verkaufe.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...