Wird MobilCom verkauft?

Montag, 29. Januar 2001 15:21
freenet

MobilCom AG (WKN: 662240) In zwei Jahren hat der Vorstandsvorsitzende der MobilCom AG, Gerhard Schmid, die Möglichkeit, 33 Prozent seiner Anteile unter bestimmten Bedingungen an die zur France Telecom gehörende Orange zu verkaufen. Dies geht aus dem Orange-Börsenprospekt hervor, berichtet "breakingviews.com" auf seiner Internetseite.

Wenn Herr Schmid eine solche Option besitzt, lässt das nach Ansicht von Branchenkennern die Wahrscheinlichkeit steigen, dass MobilCom, wie im Markt bereits nach dem France Telecom Einstieg erwartet, ab 2003 unter französischer Führung stehen wird. Spätestens nach der Orange-Übernahme sei offenbar geworden, dass hier ein neuer europäischer Mobilfunk-Konzern unter dem Namen Orange entstehen wird.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...