Wipro will mit SAP-Software punkten

Dienstag, 15. Januar 2008 16:45
Wipro

BANGALORE - Der indische Outsourcing-Anbieter und IT-Servicespezialist Wipro Ltd. (WKN: 578886) gab heute bekannt, man werde künftig den ersten System Integrator (SI) für Design- und Implementierungsservices für die SAP Interactive Forms-Software von Adobe liefern.

Demnach wollen es die Inder mit der Software Anwendern ermöglichen, die Arbeit mit Formularen und Dokumenten erheblich zu erleichtern. Betriebsabläufe sollen automatisiert und gestrafft werden.

Die Software soll ein Modul enthalten, um bisher in der Entwicklung befindliche Service-Packs für SAP Interactive Forms schnell und effizient zur Marktreife zu führen. Wipro will es SAP-Nutzern ermöglichen, auch bei sensiblen Informationen über die Schnittstelle zu kommunizieren. Grundlage soll bereits eine bestehende Enterprise Service-Oriented Architecture (SOA) sein. Der Hauptvorteil läge in der Reduktion der Kosten bei Entwicklung und Implementierung.

Meldung gespeichert unter: Wipro

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...