Wind River sprudelt nach Quartalszahlen

Freitag, 27. Mai 2005 18:00

ALMEDA (KALIFORNIEN) - Es gibt an der Börse kaum etwas schöneres als positive Überraschungen. Das US-Softwareunternehmen Wind River Systems Inc. (Nasdaq: WIND<WIND.NAS>, WKN: 886265<WRS.FSE>) sorgte vorgestern für eine solche. Der Grund: Die vorgelegten Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres fielen besser als erwartet aus.

Stand im Vorjahreszeitraum auf GAAP-Basis noch ein Defizit von 3,8 Mio. US-Dollar zu Buche, so wurde jetzt ein Plus von 1,9 Mio. Dollar oder zwei Cent pro Aktie ausgewiesen. Der Umsatz stieg um 17 Prozent auf 61,8 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...