Wind River gibt sich optimistisch

Dienstag, 18. Mai 2004 15:30

Der US-Softwareentwickler Wind River Systems (Nasdaq: WIND<WIND.NAS>, WKN: 886265<WRS.FSE>) kann im vergangenen ersten Fiskalquartal 2005 seine Umsätze leicht steigern und seine Verluste weiter reduzieren.

So meldet Wind River ein Umsatzplus von 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei das Unternehmen 52,8 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei konnte Wind River seinen Nettoverlust auf 1,9 Mio. US-Dollar oder zwei US-Cent je Aktie reduzieren, nachdem im Jahr vorher noch ein operativer Verlust von 9,3 Mio. Dollar zu Buche stand. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 50 Mio. Dollar und mit einem operativen Minus von drei US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...