Western Digital nimmt Produktion in Thailand teilweise wieder auf

Freitag, 2. Dezember 2011 10:05
Western Digital

IRVINE (IT-Times) - Der US-Festplattenhersteller Western Digital Corp (WDC) hat am Freitag damit begonnen, seine Produktion in Thailand wieder teilweise aufzunehmen, nachdem die Produktion dort wegen der Flutkatastrophe für Monate unterbrochen war.

Während der Konkurrent Seagate weniger stark von der Flutkatastrophe betroffen war, traf es WDC dagegen umso heftiger. Das Unternehmen unterhält Fertigungsfabriken in den Provinzen Ayutthaya und Pathum Thani, die von den Überschwemmungen betroffen waren.

Für das laufende Dezemberquartal rechnet WDC (NYSE: WDC, WKN: 863060) aufgrund der Beeinträchtigungen mit Umsatzerlösen von 1,8 Mrd. US-Dollar. Die Bruttomargen sollen sich bei 18 bis 23 Prozent bewegen. Analysten hatten im Schnitt nur mit Einnahmen von 1,2 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Western Digital

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...