Western Digital kauft Festplattensparte von Hitachi für 4,3 Mrd. US-Dollar

Dienstag, 8. März 2011 08:51
Western Digital

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Festplattenhersteller Western Digital Corp (WDC) verstärkt sich durch eine Übernahme und übernimmt das Festplattengeschäft (Hitachi Global Storage Technologies) des japanischen Rivalen Hitachi für rund 4,3 Mrd. US-Dollar in bar und in Aktien. Damit dürfte sich WDC noch weiter von seinem bisherigen Konkurrenten Seagate absetzen und seine marktführende Position weiter ausbauen.

Im Zuge der Übernahme wird Western Digital (NYSE: WDC, WKN: 863060) 3,5 Mrd. US-Dollar in bar sowie 25 Millionen WDC-Aktien an Hitachi transferieren. Hitachi, bislang der drittgrößte Festplattenhersteller weltweit, wird dadurch künftig zehn Prozent der WDC-Anteile halten. Zudem wird Hitachi zwei Sitze im Verwaltungsrat von WDC erhalten.

Mit der Übernahme durch WDC setzt sich der Konsolidierungstrend in der Festplattenindustrie weiter fort. Hitachi hatte im Jahr 2002 das Festplattengeschäft von IBM aufgekauft und damit entsprechende Fabriken in Rochester übernommen. Hitachi Global Storage Technologies unterhält zudem noch weitere Fabriken in China, Japan, Malaysia und auf den Philippinen sowie in Singapur und in Thailand. Das Unternehmen beschäftigte zuletzt rund 35.000 Mitarbeiter.

Meldung gespeichert unter: Western Digital

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...