Western Digital: Gewinn sinkt nach Preisverfall um 32 Prozent

Mittwoch, 20. Oktober 2010 10:38
Western Digital

SCOTTS VALLEY (IT-Times) - Der führende US-Festplattenhersteller Western Digital Corp hat im vergangenen dritten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, nachdem Preissenkungen die Ertragsentwicklung belasteten.

Durch die aggressive Preispolitik konnte Western Digital Corp (WDC) (NYSE: WDC, WKN: 863060) seine Umsätze zunächst um neun Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar steigern. Dabei verdiente WDC 197 Mio. Dollar oder 84 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 288 Mio. Dollar oder 1,25 Dollar je Aktie in der Vorjahresperiode.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte WDC die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 2,35 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 81 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Western Digital

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...