Werbung in Videospielen auf dem Vormarsch

Freitag, 16. Juni 2006 00:00

NEW YORK - Die Werbeindustrie ist immer auf der Suche, spezielle Zielgruppen möglichst konzentriert anzusprechen. Ein neuer Trend sind die sogenannten In-Game-Ads, also Werbung in Videospielen. Hier werden stattliche Wachstumsraten vorausgesagt. Vielmehr stören sich die Spieler auch nicht daran.

Dabei sind In-Game-Ads in der Regel grundsätzlich von Fernsehwerbung beispielsweise zu unterscheiden. Es gibt komplette Ad-Games, bei denen ein Unternehmen beispielsweise in Vor- und Abspann platziert wird oder das Spiel sogar den Namen der Gesellschaft trägt bzw. dieser in den Titel eingebaut ist. Eine weitere Form ist eine Art Product Placement, z. B. Autos einer bestimmten Marke in einem Rennspiel. Bei Fußball-Videospielen kann dies Trikot- und Bandenwerbung sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...