Werbeeinnahmen treiben Geschäft vom chinesischen Portal Sina

Dienstag, 18. Mai 2010 11:52
Sina

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Anbieter von mobilen Value-Added-Services (MVAS), Sina Corporation (Nasdaq: SINA, WKN: 929917), hat das Ergebnis für das erste Quartal 2010 veröffentlicht.

Diesem nach erlöste Sina in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 85 Mio. Dollar oder 15 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Auf den Bereich der Werbeeinnahmen entfielen davon 54,3 Mio. Euro. Damit war dieser Bereich der einzige Wachstumsmotor im Unternehmen mit einem Zuwachs von 26 Prozent. Denn der Nicht-Werbebereich stagnierte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz blieb damit bei 30,7 Mio. Dollar (Vorjahr: 30,6 Mio. Dollar).

Negativ entwickelte sich zudem der MVAS-Bereich, in dem man, nach 29 Mio. Euro Umsatz vor einem Jahr, nur noch 24,6 Mio. Dollar erlöste. Zurückzuführen war diese negative Entwicklung laut Sina auf neue Messsysteme, welche auf dem chinesischen Markt eingeführt worden seien.

Meldung gespeichert unter: Sina

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...