Websense enttäuscht mit Ausblick

Mittwoch, 31. Januar 2007 00:00

SAN DIEGO - Der führende US-Sicherheits- und Filter-Softwarehersteller Websense (Nasdaq: WBSN<WBSN.NAS>, WKN: 936721<WS5.FSE>) muss im vergangenen vierten Quartal einen Gewinnrückgang verkraften. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor schwächeren Gewinnzahlen im laufenden ersten Quartal 2007.

Für das vergangene vierte Quartal meldet Websense einen Umsatzanstieg auf 47,3 Mio. US-Dollar, ein Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn sank dabei auf 7,8 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, ein Rückgang von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als das Unternehmen noch ein Plus von 11,1 Mio. Dollar einfahren konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Websense einen Nettogewinn von 11,4 Mio. Dollar oder 25 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Erwartungen der Analysten erfüllen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 47,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 25 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...