WebMethods: Warnung war besser als erwartet

Freitag, 5. Oktober 2001 08:47

WebMethods (Nasdaq: WEBM<WEBM.NAS>, WKN: 934265<WBI.FSE>): Der Anbieter von Integrationslösungen für e-Business kürzte seine Prognosen für das abgelaufene zweite Quartal bis Ende September. Zur Begründung hieß es, dass die Kunden weiterhin stärker als erwartet ihre Ausgaben für Technologie und Infrastruktur nach hinten verschieben.

Der Verlust für das abgelaufene Quartal wird nun auf 16 bis 17 Cents pro Aktie geschätzt. Die Umsätze sieht WebMethods bei 41 Mio. Dollar. Analysten hatten die Umsätze bisher in einer Spanne zwischen 43 und 51,6 Mio. Dollar gesehen. Die Ergebniserwartungen klafften ebenfalls sehr weit auseinander. Die Spanne der Verlustschätzungen lag zwischen 5 und 21 Cents pro Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...