webMethods mit schwachem Ausblick

Mittwoch, 30. April 2003 09:18

Der US-Softwarespezialist und B2B-Anbieter webMethods (Nasdaq: WEBM<WEBM.NAS>, WKN: 934265<WBI.FSE>) kann zwar für das vergangene vierte Fiskalquartal 2003 die Erwartungen der Analysten erfüllen, gleichzeitig sieht das Management für das anstehende erste Fiskalquartal 2004 einen Verlust.

So berichtet die Gesellschaft im vergangenen ersten Quartal von einem Umsatz von 49,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 50,7 Mio. Dollar im Vorjahr. Dabei konnte webMethods einen operativen Gewinn von 157.000 US-Dollar oder eine schwarze Null je Aktie erwirtschaften. Im Vorjahr entstand in diesem Zusammenhang noch ein Minus von 15,7 Mio. Dollar. Insgesamt konnte webMethods mit den vorgelegten Zahlen die Erwartungen der Analysten erfüllen, welche im Vorfeld mit einem Plus von einem Cent je Anteil gerechnet hatten. Für das somit abgeschlossene Fiskaljahr 2003 ergibt sich ein Umsatz von 196,8 Mio. Dollar, ein Plus von 800.000 Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Dabei musste das Unternehmen einen Verlust nach US-GAAP von 8,6 Mio. Dollar oder 17 Cent je Aktie verkraften.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...