WebEx schraubt Erwartungen zurück

Donnerstag, 3. April 2003 15:25

Das US-Softwareunternehmen WebEx Communications (Nasdaq: WEBX<WEBX.NAS>, WKN: 939025<WBX.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im laufenden ersten Quartal. Demnach habe die schwache gesamtwirtschaftliche Konjunkturlage, sowie der Irak-Konflikt die Investitionsentscheidungen von Firmenkunden beeinflusst, heißt es. Diese würden geplante Aufträge zunächst verschieben. Insgesamt sieht das Unternehmen für das laufende erste Quartal einen Nettogewinn von elf US-Cent je Aktie, bei Umsatzerlösen von 42 Mio. US-Dollar. Damit liegen die aktuellen Schätzungen um etwa 3,5 Prozent hinter den ursprünglichen Prognosen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Plus von elf Cent je Anteil, sowie mit Einnahmen von 43,5 Mio. Dollar kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...