Web.de-Aktionäre kritisch

Donnerstag, 7. Juli 2005 10:56

Karlsruhe - Auf der gestrigen Hauptversammlung des deutschen Internetdienstleisters Web.de AG (WKN: 529650<WE2.FSE>) haben mehrere Aktionäre den bevorstehenden Verkauf des unternehmenseigenen Internetportals an United Internet heftig kritisiert.

Zwar begrüßte man durchaus den Erlös aus der Übernahme, jedoch überwog größtenteils die Sorge, die vom Vorstand angepriesene Alternative einer Web-Telekommunikation könnte jahrelange Verluste bescheren. Vereinzelt wurden sogar Forderungen nach einer gerichtlichen Überprüfung des Geschäfts laut. Wesentlichen Einfluss dürften diese Forderungen auf die Veräußerung jedoch nicht haben, da die Mehrheit an Web.de noch immer die Unternehmensgründer Matthias und Michael Greve kontrollieren. Eine Zustimmung zum Verkauf wird daher schon für heute Abend erwartet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...