Wacker verabschiedet sich vom Solarwafer-Geschäft

Mittwoch, 30. September 2009 13:31
Wacker Chemie Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-TIMES) - Die Wacker Chemie AG (WKN: WCH888) zieht sich aus dem Geschäft mit Solarwafern zurück. Die Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Wacker Schott Solar GmbH (WSS) übernimmt der bisherige Partner Schott Solar AG.

Als Grund für den heute mitgeteilten Ausstieg nannte Wacker die strategische Entscheidung, sich im Solargeschäft künftig ausschließlich auf die Herstellung von polykristallinem Reinstsilicium zu konzentrieren. „Hier können wir unsere Technologieführerschaft und unsere starke Marktposition voll zum Tragen bringen“, kommentierte Wacker-Chef Rudolf Staudigl. Wacker ist nach eigenen Angaben derzeit der weltweit zweitgrößte Anbieter von Polysilicium für die Solar- und Halbleiterindustrie und baut seine Produktionskapazitäten mit einem umfangreichen Investitionsprogramm gegenwärtig massiv aus.

Meldung gespeichert unter: Wacker Chemie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...