VSNL wird Ferngesprächsnetzwerk bald in Betrieb nehmen

Freitag, 2. August 2002 10:03

Das größte indische Telekomunternehmen Videsh Sanchar Nigam Ltd. (VSNL) (NYSE: VSL<VSL.NYS>, WKN: 591070<VIDB.FSE>) plant, seinen inländischen Ferngesprächs-Telefonservice ab Mitte August zu starten. Dies berichtet die „Economic Times“, ohne dabei allerdings eine Quelle zu nennen.

Das Unternehmen hat vor, in den nächsten vier Jahren rund 267,5 Mio. USD in das inländische Telefonnetzwerk zu investieren. Der neue Service wird angeboten in Zusammenarbeit mit der Tata Teleservices Ltd, die Festnetzsparte der Tata Group (London: TCOD<TCOD.SQ1>). Die Tata Group hatte zu Beginn dieses Jahres von der indischen Regierung einen 45-Prozent-Anteil an VSNL erworben.

Davon unabhängig hat VSNL entschieden, dass man ein Investment in Höhe von 12 Mrd. Rupien (rund 246 Mio. USD) über vier Jahre splitten wird. Das berichtet die „Times of India“ unter Berufung auf Aussagen von S. K. Gupta, Generaldirektor des Unternehmens. Für dieses Geschäftsjahr, das am 31. März 2003 endet, will VSNL nun rund eine Mrd. Rupien investieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...