Vonage steigert Umsatz und verringert Verluste

Freitag, 11. Mai 2007 00:00

NEW YORK - Der amerikanische Internet-Telefoniespezialist Vonage Holdings Corp (NYSE: VG<VG.NAS>, WKN: A0JM16<V1Y.FSE>) kann seine Umsätze im vergangenen ersten Quartal 2007 spürbar steigern und so die Verluste so weiter reduzieren.

So berichtet Vonage von einem Umsatzsprung auf 196 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dabei entstand ein Verlust von 72 Mio. Dollar oder 47 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 85 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen in Form von Rechtskosten im Zusammenhang mit dem Patentstreit mit Verizon, summierte sich der Nettoverlust auf 61 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 195 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 42 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...