Von Mike Acton bis Jeff Ward: Finales Konferenzprogramm des Game Forum Germany am 27./28. Januar in Hannover

Mittwoch, 12. Januar 2011 15:53

Hannover/Berlin, 12.01.2011. Zahlreiche hochkarätige Sprecher kommen am 27./28. Januar 2011 nach Hannover zum Game Forum Germany, das von nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) e.V. veranstaltet wird. An beiden Tagen werden insgesamt bis zu 350 Teilnehmer erwartet. Unter dem Motto „Prospering in a changing industry“ stehen aktuelle technische und wirtschaftliche Herausforderungen von Game-Entwicklern im Fokus der diesjährigen Veranstaltung. So hält unter anderem Dance Central-Entwickler Ryan Challinor (Harmonix Music Systems) einen Vortrag zum Thema "Developing Gesture Based UI Navigation Using Kinect".

Zu den weiteren Referenten zählen Mike Acton (Insomniac Games), Mary Bihr (LucasArts Entertainment), Richard Dansky (Red Storm Entertainment), Ron Gilbert, Benedikt Grindel (Ubisoft/Blue Byte), David Hellman (The Hellman Studio), Christopher Schmitz (Ubisoft/Blue Byte), Andrew Walker (Carbon Based), Mary-Margaret Walker (Mary-Margaret Network) und Jeff Ward (Fire Hose Games). Eröffnet wird die Konferenz von Staatssekretär Dr. Oliver Liersch (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr).

Zwei Diskussionsrunden stehen auf dem Programm: Am Nachmittag des 27. Januars findet das erste Panel zum Thema „Talent recruitment“ statt, das in Kooperation mit der Xing-Gruppe „Games-Köpfe“ ausgerichtet wird. Hier tauschen sich Tobias Berlin (Tobias Berlin Consulting), Peggy Beschnitt (Wooga), Thomas Dlugaiczyk (GamesAcademy), Christian Kluckner (Chimera Entertainment) und Mary-Margaret Walker (Mary-Margaret Network) zum aktuellen Arbeitsmarkt aus und diskutieren unterschiedliche Recruitment-Strategien. Moderiert wird das Panel von Making Games-Chefredakteur Heiko Klinge. Das zweite Panel am 28. Januar bietet unter Leitung von Noah Falstein (LucasArts Entertainment) einen historischen Rückblick: "From then till now - how it all changed from the perspective of LucasArts Entertainment".

Parallel findet an beiden Konferenztagen der Student Track statt. Neben dem Wissens- und Erfahrungsaustausch können Studenten den Referenten ihre Ideen und Prototypen präsentieren und dabei auf Tauglichkeit testen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 50 Studenten. Am Abend des 27. Januars findet zudem wie gewohnt die SPEEDLINK Netzwerkparty statt, zu der alle Konferenzteilnehmer eingeladen sind.

Das komplette Programm mit allen Rednern finden Sie ab sofort unter www.gameforumgermany.de.

Vertreter der Unterhaltungssoftwarebranche sowie Studenten einschlägiger Fachrichtungen können sich noch bis zum 21. Januar anmelden unter www.gameforumgermany.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen zur nordmedia:

nordmedia ist die gemeinsame Mediengesellschaft der Bundesländer Niedersachsen und Bremen. Ziel dieses Verbundes ist die Stärkung der Medienstandorte Niedersachsen und Bremen durch Förderung und Entwicklung der Medienwirtschaft. Gemeinsam mit den weiteren Gesellschaftern NDR und Radio Bremen sowie dem ZDF als weiteren Partner gestaltet nordmedia in der Fonds GmbH die zentrale Aufgabe der kulturwirtschaftlichen Medienförderung für Niedersachsen und Bremen. Im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurde 2007 die Geschäftsstelle „Digital Cluster Management“ bei nordmedia eingerichtet, welche die Vorbereitung, den Aufbau und das Management von Netzwerken in neuen Entwicklungsfeldern der IT- und Medienwirtschaft zum Ziel hat. Im Einzelnen werden dabei die Bereiche Digitale Produktion und Distribution, Unterhaltungssoftware und Serious Games, Animation und Mobile Inhalte bedient.

nordmedia - Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH Konstantin Bruchmüller Expo Plaza 1

30539 Hannover

Tel.: 0511/123456-72

Fax: +49 (0)511/123456-29

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...