VoiceStream meldet Verlust

Dienstag, 8. Mai 2001 08:55

Voicestream Wireless Corp. (Nasdaq: VSTR <VSTR.NAS> , WKN: 922194 <VWL.FSE> ):VoiceStream Wireless, das von der Deutschen Telekom übernommene Mobilfunkunternehmen, hat am Montag gemeldet der Verlust im ersten Quartal hat sich mehr als verdreifacht. Begründet wird die Entwicklung mit steigenden Kosten bei der Akquirierung von neuen Kunden und sinkendem Wachstum.

Das in Bellevue/Washington ansässige Unternehmen bezifferte den Verlust im ersten Quartal mit 651,2 Mio. US-Dollar oder 2,54 Dollar pro Aktie. Im Vorjahresvergleichszeitraum hat das Unternehmen einen Verlust in Höhe von 203,3 Mio. US-Dollar oder 1,66 Dollar pro Aktie gemeldet. Mit dem aktuellen Verlust hat das Unternehmen die Erwartungen des Marktes erfüllt. Analysten sind im Vorfeld der Unternehmensmeldung von einem Verlust in Höhe von 1,94 Dollar bis 3,04 pro Aktie ausgegangen. Das durchschnittliche Analystendefizit lag bei 2,55 Dollar pro Aktie, dies meldete das Researchinstitut Thomson Financial/First Call.

Der Umsatz des Unternehmens steigt von 258,40 Mio. US-Dollar im letzten Jahr auf 732,1 Mio. Dollar. Die Umsätze die von den registrierten Nutzern erreicht wurden steigen ebenfalls von 170,8 Mio. Dollar im letzten Jahr auf derzeit 500,2 Mio. US-Dollar. Die Ausgaben lagen im Berichtszeitraum  bei 1,2 Mrd. Dollar, im Vorjahresvergleichszeitraum wurden 377,6 Mio. gemeldet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...