VMware verfehlt Umsatzerwartungen - Kurseinbruch

Dienstag, 29. Januar 2008 08:49
VMware

PALO ALTO - Der US-Virtualisierungsspezialist VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) kann zwar seine Gewinne im abschließenden vierten Quartal 2007 mehr als verdoppeln, bleibt aber hinter den Umsatzerwartungen des Marktes zurück, worauf VMware-Aktien nachbörslich um 26 Prozent einbrechen.

Für das vergangene vierte Quartal 2007 meldet VMware einen Umsatzanstieg um 80 Prozent auf 412,5 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 229,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte VMware seinen Gewinn auf 78,2 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie mehr als verdoppeln, nach einem Plus von 31 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie in im Vorjahreszeitraum.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie, womit VMware zumindest die Gewinnerwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man zunächst allerdings mit Einnahmen von 417,4 Mio. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 24 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...