VMware steigert Gewinn um 53 Prozent - Ausblick enttäuscht

Mittwoch, 23. Juli 2008 09:26
VMware

PALO ALTO - Der weltweit führende Virtualisierungsspezialist und Softwareentwickler  VMware (NYSE: VMW, WKN: A0MYC8) kann zwar seine Erlöse im jüngsten Quartal um 53 Prozent steigern, gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit einem sehr verhaltenen Ausblick auf das laufende dritte Quartal, so dass VMware-Papiere nachbörslich um knapp 15 Prozent einbrechen.

Für das vergangene zweite Quartal 2008 meldet VMware einen Umsatzanstieg um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 456,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 296,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte der Virtualisierungsspezialist einen Gewinn von 52,3 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie einfahren, nach Plus von 34,2 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summiert sich der Nettogewinn im jüngsten Quartal auf 23 US-Cent je Aktie, womit VMware die bereits heruntergesetzten Erwartungen erfüllen konnte. Während das US-Geschäft um 43 Prozent auf 240 Mio. Dollar anzog, kletterte das internationale Geschäft um 68 Prozent auf 216 Mio. Dollar. Vor allem Europa und Australien agierten dabei als Wachstumsmotor, hieß es bei VMware.

Meldung gespeichert unter: VMware

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...