Vivendi verkauft SFR – TK-Markt in Europa wird neu gemischt

Mobilfunknetzbetreiber

Montag, 7. April 2014 10:52
Vivendi

PARIS (IT-Times) - Paukenschlag auf dem französischen Mobilfunkmarkt: Durch eine milliardenschwere Übernahme trennt sich Medienunternehmen Vivendi von SFR. Der Kabelkonzern Numericable konnte sich im monatelangen Tauziehen durchsetzen und wird neuer Besitzer des zweitgrößten Mobilfunknetzbetreibers in Frankreich.

Numericable legt zunächst 13,2 Mrd. Euro in bar auf den Tisch und tritt zusätzlich 20 Prozent der neu entstehenden Gesellschaft an Vivendi ab. Bei einem Erfolg der Übernahme kassiert Vivendi noch einmal weitere 750 Mio. Euro. Diese Regelung komme, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung, dem Wert von SFR in Höhe von 17 Mrd. Euro gleich.

Am Samstag hatte sich der Aufsichtsrat einstimmig für das Numericable-Angebot ausgesprochen, obwohl laut Informationen von Nachrichtendienst Reuters der ebenfalls interessierte SFR-Rivale Bouygues mehr Bargeld geboten hatte. Am Ende sollen etwa bessere Bedingungen für die SRF-Beschäftigten die Waage zugunsten von Numericable gekippt haben.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...