Vitria Technology mit Stellenkürzungen

Dienstag, 9. April 2002 15:16

Aufgrund der schwächeren Nachfrage nach Softwareprodukten, sieht sich der E-Commerce Softwareanbieter Vitria Technology (Nasdaq: VITR<VITR.NAS>, WKN: 925918<VT4.FSE>) zu massiven Stellenkürzungen gezwungen. Demnach will das Unternehmen aus Sunnyvale 20 Prozent seiner Belegschaft entlassen, heißt es im Rahmen einer Pressemitteilung. Insgesamt seien von den Einsparungsmaßnahmen 175 Mitarbeiter betroffen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 700 Mitarbeiter. Die Mehrheit der Stellen soll dabei in den Niederlassungen in Nordamerika wegfallen, heißt es.

Vitria Technology schreibt seit dem dritten Quartal des Jahres 2000 rote Zahlen. Bereits in der vergangenen Woche musste das Unternehmen vor schwächeren Umsätzen und höheren Verlusten im abgelaufenen ersten Quartal 2002 warnen. Als Grund für die schwächere Geschäftsentwicklung gab das Unternehmen die anhaltende Wirtschaftsflaute an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...