Viscom - Prognose deutlich nach unten korrigiert

Mittwoch, 1. August 2007 00:00

HANNOVER - Die Viscom AG (WKN: 784686), ein Anbieter von automatischen optischen Inspektionssystemen für die Elektronikindustrie, veröffentlichte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2007.

Demnach blieb der Umsatz hinter den Erwartungen zurück. Die Gruppe erwirtschaftete einen Umsatz von 19,2 Mio. Euro im ersten Halbjahr, was einer Einbuße von 21,6 Prozent zum Vorjahresquartal entspricht. Zwar erzielt Viscom nach eigenen Angaben saisonbedingt den Großteil des Jahresumsatzes in der Regel in der zweiten Hälfte eines Jahres und dabei vor allem im vierten Quartal, jedoch macht das Unternehmen vor allem die Kaufzurückhaltung einiger Großkunden für die Ergebnisse verantwortlich.

Beim Auftragseingang sieht es dagegen anders aus. Mit 24,7 Mio. Euro erreichte dieser fast das Niveau vom Vorjahr, welches bei 24,9 Mio. Euro lag. „Besonders

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...