Virgin Mobile USA auf Wachstumskurs

Donnerstag, 4. Januar 2007 00:00

NEW YORK - Mobilfunk ist in den USA noch ein Markt mit Wachstumsperspektiven. Doch nicht nur die großen Mobilfunknetzbetreiber verdienen hieran, sondern auch Serviceprovider wie Virgin Mobile USA. Das Joint Venture von Sir Richard Bransons Virgin-Konzern und der Sprint Nextel Corp. (NYSE: S<S.NYS>, WKN: 857165<SRN.FSE>) konnte seit April 2006 rund 600.000 neue Kunden gewinnen.

Wie das Unternehmen heute mitteilte, summierte sich die Gesamtzahl der Nutzer so auf 4,6 Millionen. Virgin Mobile USA nutzt das Netz von Sprint Nextel und ist dabei auf jugendliche Kunden ausgerichtet, die vorwiegend Prepaid-Angebote nutzen. Das Gemeinschaftsunternehmen steht in Wettbewerb mit Sprint Nextels Boost Mobile, der in Privatbesitz befindlichen Amp'd Mobile und Helio, einem Joint Venture von EarthLink Inc. und dem südkoreanischen Telekommunikationskonzern SK Telecom.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...