VimpelCom springt nach Fusion in die Gewinnzone

Mittwoch, 26. Mai 2010 16:13
Vimpelcom_Logo.gif

MOSKAU (IT-Times) - Das russische Mobilfunknetzbetreiber VimpelCom Ltd. (WKN: 903602) hat heute seine Quartalszahlen für die ersten drei Monate 2010 vorgelegt. Vimpelcom konnte demnach eine Umsatz- und Ergebnissteigerung erzielen.

Das Unternehmen, das erst letzten Monat mit dem ukrainischen Mobilfunknetzbetreiber Kyivstar verschmolzen war, meldete inklusive der neuen Unit einen Netto-Quartalsumsatz von 2,5 Mrd. US-Dollar. VimpelCom allein erzielte dabei einen Nettoumsatz von 2,23 Mrd. US-Dollar, 13,1 Prozent mehr als der Vorjahreswert von 1,97 Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis bezifferte VimpelCom, ebenfalls ohne die Neuakquisition gerechnet, mit 633 Mio. US-Dollar (2009: 567 Mio. US-Dollar), was einer operativen Marge von 28,4 Prozent (2009: 28,7 Prozent) entspricht.

Eine deutliche Steigerung wies Vimpelcom zudem bei den Vertriebs- und Marketingaufwendungen aus, die gegenüber dem Vorjahresquartal um gut 22 Prozent zulegten. Unterm Strich beendete Vimpelcom das Quartal mit einem Nettoergebnis von plus 392 Mio. US-Dollar (2009: minus 297 Mio. US-Dollar). Kyivstar fuhr im selben Zeitraum einen Nettogewinn von 28 Mio. US-Dollar ein.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...