VimpelCom: Der Machtkampf geht weiter

Freitag, 17. August 2012 12:15
Vimpelcom

AMSTERDAM (IT-Times) - Der Kampf um die Vorherrschaft beim russischen Mobilfunk-Netzbetreiber VimpelCom geht weiter: Telenor führt eine erbitterte Abwehrschlacht gegen den wachsenden Einfluss des russischen Milliardärs Michail Fridman.

Das norwegische Telekommunikationsunternehmen Telenor war bislang der größte Anteilseigner von VimpelCom Ltd. (WKN: A0YE2R). Über 39,5 Prozent der VimpelCom-Anteile verfügte Telenor seit Februar 2012. Doch nachdem die von dem russischen Milliardär Michail Fridman kontrollierte Alfa Group mit ihrer Teilgesellschaft Altimo ihren Anteil auf 40,5 Prozent aufgestockt hatte, sah sich wiederum Telenor im Zugzwang. Medienberichten zufolge will Telenor die Beteiligung an VimpelCom nun auf rund 43 Prozent steigern. Dazu nutzen die Norweger eine bestehende Kaufoption, die Telenor beim Ringen um die Vorherrschaft bei VimpelCom ab dem 1. Oktober dieses Jahres wieder in Führung bringen soll.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...