Vignette mit Umsatzeinbruch und höheren Verlusten

Mittwoch, 24. April 2002 09:31

Der führende Softwareanbieter von Content-Management-Systemen Vignette (Nasdaq: VIGN<VIGN.NAS>, WKN: 919207<VGN.FSE>) musste für das abgelaufene erste Quartal 2002 einen Umsatzeinbruch von 48,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum melden. Demnach fielen die Umsätze von 90,13 Mio. US-Dollar im Vorjahr, auf 46,38 Mio. Dollar im abgelaufenen Zeitraum. Gleichzeitig musste der Softwarespezialist einen doppelt so hohen Verlust ausweisen, als im Vorjahr. Im Detail musste Vignette ein Minus von 17,1 Mio. Dollar oder sechs US-Cents je Anteil hinnehmen., gegenüber einem Minus von 8,14 Mio. Dollar oder einem Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Vor allem das Softwarelizenzgeschäft entwickelte sich weiterhin schwach. Dieser Bereich trug lediglich 20,5 Mio. Dollar zum Umsatz bei, nachdem das Unternehmen durch Softwarelizenzen im Vorjahr noch 48 Mio. Dollar erwirtschaften konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...