Video on Demand“ bei T-Online

Montag, 25. August 2003 12:56

T-Online International AG (WKN: 555770): Der deutsche Internet-Service-Provider T-Online International plant Presseberichten zufolge bis Weihnachten ein „Video on Demand“-Angebot einzurichten. So sind die Verträge mit den Filmstudios „Dreamworks“ und „Universal“ den Angaben zufolge bereits unterschriftsreif. Des Weiteren verhandele T-Online International mit „Metro Goldwyn Mayer“.

Allerdings benötige man für die Nutzung des geplanten „Video on Demand“-Angebotes neben einem T-DSL-Anschluss eine so genannte Set-Top-Box mit einem Festplattenrekorder, um die angebotenen Filme auf den heimischen Fernseh-Apparat zu bringen. Diese werde Fujitsu-Siemens ebenfalls zum Weihnachtsgeschäft anbieten, wobei es verschiedene Versionen geben werde. Der Preis für eine solche Set-Top-Box soll modellabhängig ab 1.000 Euro aufwärts liegen. Ein Film soll für drei bis fünf Euro abgerufen werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...