Viacom vor Lizenzabkommen mit Joost?

Dienstag, 20. Februar 2007 00:00

NEW YORK - Wie das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe berichtet, steht der US-Medienkonzern Viacom (NYSE: VIA<VIA.NYS>, WKN: A0HM1Q<VCX.FSE>) vor einem Lizenzabkommen mit dem Internetservice Joost. Bei Joost handelt es sich um ein Startup-Unternehmen, dass sich auf die Verbreitung von interaktiven TV-Material und Video-Content spezialisiert hat.

Das Lizenzabkommen umfasst nach Angaben des US-Wirtschaftsblatts hunderte von Stunden Programmmaterial von Viacom-Sendungen von MTV, Comedy Central und Spike. Gleichzeitig deckt der Deal auch Filme der Paramount-Studios ab, heißt es weiter. Über finanzielle Details des Abkommens wurde zunächst nichts bekannt. Wie das Journal weiter schreibt, erhielt Viacom in der Vergangenheit bei ähnlichen Deals zwei Drittel der Werbeeinnahmen oder andere Kompensationen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...