Viacom verklagt YouTube auf eine Mrd. Dollar

Dienstag, 13. März 2007 00:00

Hintergrund der Klage sind nach Viacom-Angaben 160.000 unautorisierte Videoclips und Mitschnitte von Viacom-Sendungen, die derzeit über YouTube abrufbar sind. Viacom betreibt unter anderem die Sender MTV, VH1, Comedy Central und Nickelodeon. Bereits im Februar hatte Viacom YouTube dazu aufgefordert, mehr als 100.000 unautorisierte Videoclips auf seinen Webseiten zu entfernen.

Die Viacom-Klage wurde bei einem New Yorker Gericht eingereicht, wobei Viacom in seiner Klageschrift nicht nur Schadensersatz, sondern auch die Entfernung der betreffenden Videoclips als auch die Unterlassung bzw. Nutzung künftiger Mitschnitte fordert. Viacom bezeichnet die Klage als Folge unproduktiver Verhandlungen, welche schließlich zur Klageeinreichung geführt haben. Gleichzeitig erhebt Viacom schwere Vorwürfe gegen YouTube und wirft dem Unternehmen vor, sein Geschäftsmodell auf nicht lizenzierten Inhalten aufzubauen und aktive Schritte gegen Copyright-Verletzungen zu vermeiden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...