Viacom kauft Online-Gamer Xfire

Dienstag, 25. April 2006 00:00

NEW YORK - Der amerikanische Medienkonzern Viacom (NYSE: VIA<VIA.NYS>, WKN: A0HM1Q<VCX.FSE>) hat den Online-Videospielspezialisten Xfire für 102 Mio. US-Dollar in bar übernommen. Die übernommene Xfire soll in die MTV Networks Gruppe integriert werden, heißt es bei Viacom. In dieser Geschäftseinheit sind bereits andere Online-Divisionen, wie Neopets, Parents Connect, GoCityKids.com, iFilm und GameTrailers.com zusammengefasst.

Die im Jahre 2004 gegründete Xfire betreut bereits mehr als eine Mio. aktive Nutzer und bietet über seine gleichnamige Online-Plattform Zugang zu verschiedenen Multiplayer-Online-Rollenspiele an. Die Online-Plattform will vor allem die Zielgruppe von 18 bis 34jährigen Computerspielern ansprechen, wobei die Spieler durchschnittlich 91 Stunden im Monat verbringen, um über die Seite Online-Spiele zu spielen. Insgesamt stehen auf Xfire rund 550 Spiele zur Auswahl. Xfire finanziert sich zum Teil über Werbeeinnahmen, wobei die Gesellschaft neben Pepsi und Electronic Arts, auch Activision, NCsoft, Philips, Intel und AMD zu seinen Partnern zählt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...