Verzögerung der Bilanzveröffentlichung kann teuer sein

Donnerstag, 12. April 2001 10:20

Die Deutsche Börse hat am Mittwoch Abend angekündigt, Sanktionen gegen die Unternehmen einzuleiten, die ihre Geschäftsabschlüsse für das Jahr 2000 noch immer nicht eingereicht haben. Bereits am Montag der vergangenen Woche hatte die Frankfurter Börse eine Liste mit denjenigen Unternehmen veröffentlicht, die ihre Bilanzen noch nicht veröffentlicht haben, ohne einen Grund zu nennen, bzw. ohne Aufschub zu beantragen.

Derzeit stehen die Ergebnisse von 26 Unternehmen noch aus. Nach den Veröffentlichungen der letzten Woche haben bereits 14 Unternehmen ihre Ergebnisse nachgereicht. Dennoch will die Börse Sanktionsverfahren gegen alle 26 Unternehmen einleiten. Das Wachstumssegment hat im vergangenen halben Jahr stark an Vertrauen gerade bei Privatanlegern verloren. Durch strengere Maßnahmen will die Börse nun versuchen das Vertrauen wiederzugewinnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...