Verzögerte 3G-Einführung in Singapur?

Montag, 4. Februar 2002 10:13

Singapore Telecom (Singapur: S12, WKN: 888035<SIT.FSE>): Die drei Mobilfunkanbieter in Singapur, die eine Mobilfunklizenz der dritten Generation erstanden haben, sind gegen die gemeinsame Nutzung von Netzwerk Infrastruktur. Eine Regierungskommission hatte die drei Unternehmen um eine Stellungnahme zu diesem Thema gebeten. Die Regierungskommission Infocomm wird im zweiten Quartal prüfen, ob es eine gemeinsame Nutzung der mobilen Infrastruktur genehmigen will. Allerdings sagten die drei Unternehmen, dass die Kostenersparnis sich langfristig nicht lohnen werde.

Singapore Telecom, MobileOne Asia und StarHub haben die Regierung dagegen gebeten, die Deadline für die Einführung der Services nach hinten zu verschieben. Bis zum Dezember 2004 müssen die drei Lizenzinhaber 3G-Dienstleistungen anbieten. Doch die drei Mobilfunkanbieter argumentieren, dass die 3G-Technologie noch nicht weit genug entwickelt ist, um schon jetzt Netzwerke aufzubauen. Zudem verzögern Mobilfunkanbieter in anderen Ländern die Einführung ihrer 3G-Dienste

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...