Vertias: Software für Speichersysteme

Mittwoch, 31. Oktober 2001 08:15

Veritas Software Corp. (Nasdaq: VRTS, WKN: 888990): Der Softwarehersteller Veritas veröffentlichte am Dienstag das Ergebnis für das abgelaufene dritte Quartal. Demnach konnte das US-amerikanische Unternehmen zwar mehr umsetzen, jedoch wurde auch der Nettoverlust ausgeweitet. Insgesamt lag das Ergebnis aber im Rahmen der Erwartungen.

Im dritten Quartal erwirtschaftete Veritas einen pro-forma Gewinn - Ergebnis ohne Kosten durch Übernahmen und Verluste durch strategische Investitionen - von 50,5 Mio. Dollar oder 12 Cents je Aktie. Im Vorjahreszeitraum lag das Ergebnis bei 70,3 Mio. Dollar oder 16 Cents je Aktie. Analysten erwarteten durchschnittlich ein Ergebnis von 11 Cents je Aktie. Der Nettoverlust belief sich auf 162 Mio. Dollar oder 40 Cents je Aktie, eine Steigerung von 148,1 Mio. Dollar oder 37 Cents je Aktie gegenüber dem Vorjahr. Veritas erzielte Umsätze in Höhe von 340,2 Mio. Dollar, im Vorjahr waren es 317,2 Mio. Dollar. Die Analystenschätzungen lagen bei 339,4 Mio. Dollar. Die Umsätze stiegen damit um 7 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...