Versatel: Ehrgeizige Zukunftspläne

Dienstag, 20. Juni 2006 00:00

AMSTERDAM - Versatel Telecom International N.V. (WKN: 924266<VT3.FSE>) will das Deutschlandgeschäft weiter ausbauen. Dabei setzt der Festnetzanbieter auf Übernahmen und organisches Wachstum.

Laut Vorstandschef Peer Knauer liege das Ziel darin, langfristig in Deutschland die Nummer Zwei zu werden und somit Wettbewerber Arcor abzulösen. Um dieses Ziel zu erreichen, stünden dem Unternehmen verschiedene Möglichkeiten offen. Zum einen sei, laut einer Meldung des Handelsblatts eine Erweiterung der Netzinfrastruktur geplant, so dass bis zum Ende dieses Jahres eine Netzabdeckung von 35 bis 40 Prozent erreicht sei. Derzeit liege die Abdeckung von Versatel bei rund 20 Prozent. Auch den Erwerb von einem oder mehreren Wettbewerbern wollte Knauer nicht ausschließen, das Interesse liege dabei besonders bei kleineren regionalen Anbieter wie Netcologne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...