Verizon Wireless zahlt weniger für Price

Mittwoch, 19. Dezember 2001 17:55

Verizon Communications Inc. (Nyse: VZ<VZ.NYS>, WKN: 868402<BAC.STU>): Verizon Wireless, eine Partnerschaft zwischen Verizon Communications und Vodafone Group, wird 1,7 Mrd. Dollar für Price Communications bezahlen, eingeschlossen ist hier die Übernahme von 550 Mio. Dollar an Verbindlichkeiten. Damit wurde der Kaufpreis, der laut der ersten Veröffentlichung vom November 2000 bei 2,06 Mrd. Dollar lag, deutlich gesenkt. Ferner wurde in dem revidierten Vertrag eine Teilhaberschaft unter der Kontrolle von Verizon Wireless vereinbart.

Die Überarbeitung des Übernahmevertrages wurde bereits im Juli von den Unternehmen angekündigt. Auslöser war der verschobene Börsengang von Verizon Wireless, den das Unternehmen Mitte des nächsten Jahres abzuschließen erhofft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...