Verizon Wireless investierte kräftig

Dienstag, 3. Januar 2006 08:56

PHILADELPHIA - Der führende US-Mobilfunkkonzern Verizon Wireless, Tochter des US-Kommunikationsspezialisten Verizon Communications (Nasdaq: VZ<VZ.NYS>, WKN: 868402<BAC.FSE>), hat eine Reihe von Investitionen in das inländische Mobilfunknetz abgeschlossen. So wurden unter anderem 240 Mio. Dollar in die Erweiterung des Sprach- und Datennetzwerks in Pennsylvania investiert.

Durch die Investitionen, die Teil eines 25 Mrd. US-Dollar schweren Investitionsprojekts sind, wurde unter auch ein neues Switching-Center in Plymouth Meeting errichtet, um die Sprachqualität der Netze sowie die Kapazitäten zu erhöhen. Auch fortgeschrittene Services, wie WLAN-Zugang, Text- und Video-Messaging, als auch andere Anwendungen für Geschäftskunden und Kunden seien nunmehr möglich, so Verizon Wireless.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...