Verizon Wireless erhöht Investitionen

Donnerstag, 28. Dezember 2006 00:00

CHARLOTTE (NORTH CAROLINA) - Der US-amerikanische Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless wird die Investitionen in die eigene Infrastruktur erhöhen. Wie das Joint Venture von Verizon Communications (NYSE: VZ<VZ.NYS>, 868402<BAC.FSE>) und Vodafone heute mitteilte, werden zusätzliche 146 Mio. US-Dollar bereit gestellt.

Die Investitionen sind regional auf den US-Bundesstaat North Carolina fokussiert. Damit belaufen sich die Ausgaben in der Region über einen Zeitraum von sechs Jahren auf rund 531 Mio. Dollar. Hierzu gehört die Erschließung der Städte Wilmington, Greenville, Rocky Mount, Roanoke Rapids, Goldsboro, New Bern und Jacksonville. Das Netz von Verizon Wireless deckt derzeit 181 Metropolregionen in den USA ab und erreicht so 161 Millionen Amerikaner.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...