Verizon: Umsatz steigt, Gewinn rückläufig

Montag, 30. April 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Telefonkonzern Verizon Communications (NYSE: VZ<VZ.NYS>, WKN: 868402<BAC.FSE>) muss im vergangenen ersten Quartal 2007 einen Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr nur moderat zulegten. Dennoch konnte das Unternehmen die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Wall Street übertreffen.

Für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres meldet Verizon einen Umsatzanstieg auf 22,58 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn schwand hingegen auf 1,5 Mrd. Dollar oder 51 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,6 Mrd. Dollar oder 56 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Allerdings beinhalten die Vorjahreszahlen noch das Verzeichnis-Geschäft, welches inzwischen ausgegliedert wurde, sowie Geschäftsaktivitäten in der Dominikanischen Republik und in Puerto Rico, die aber inzwischen veräußert wurden.

Ausgenommen etwaiger Sonderposten ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 56 US-Cent je Aktie, womit Verizon die Erwartungen leicht übertreffen konnte. Analysten hatten zuletzt im Schnitt mit Einnahmen von 22,46 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 54 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...