Verizon Communications verbucht Gewinnplus

Montag, 30. Juli 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern Verizon Communications (NYSE: VZ, WKN: 931784) kann im vergangenen zweiten Quartal Umsatz und Gewinne steigern und die Erwartungen der Analysten weitgehend erfüllen.

So berichtet Verizon von einem Umsatzanstieg auf 23,3 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn kletterte dabei um 4,5 Prozent auf 1,68 Mrd. Dollar oder 58 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,61 Mrd. Dollar oder 55 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 22,98 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Die Mobilfunkeinheit Verizon Wireless konnte erneut zulegen und 1,6 Mio. neue Mobilfunkkunden begrüßen, wobei 300.000 Kunden durch die Insolvenz von Amp`d Mobile verloren gingen. Insgesamt beendete Verizon Wireless das Quartal mit 62,1 Mio. Kunden. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, will man den US-Mobilfunkspezialisten Rural Cellular für 757 Mio. Dollar übernehmen. Rural Cellular betreute zuletzt mehr als 700.000 Kunden in 15 US-Bundesstaaten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...