Verity warnt vor schwachem Quartal

Mittwoch, 2. März 2005 09:07

NEW YORK - Der US-Softwarehersteller Verity (Nasdaq: VRTY<VRTY.NAS>, WKN: 897982<VRY.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im laufenden dritten Fiskalquartal 2005. Demnach rechnet der Softwarespezialist nur noch mit Einnahmen von 33,5 bis 34,2 Mio. US-Dollar sowie mit einem operativen Gewinn von fünf bis sechs US-Cent je Anteil.

Damit bleibt die Gesellschaft deutlich hinter den Analystenschätzungen zurück. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 39,4 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 13 US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...