Veritas Software im Plan

Donnerstag, 26. September 2002 08:38

Der Entwickler von Speichermanagement-Software Veritas Software (Nasdaq: VRTS<VRTS.NAS>, WKN: 888990<VRT.FSE>) sieht seine Geschäftsergebnisse für das noch laufende dritte Quartal im Plan. Demnach rechnet Veritas-Finanzchef Ken Lonchar weiterhin mit einem operativen Gewinn von elf bis 13 Cent je Aktie bei Umsatzerlösen von 350 bis 370 Mio. US-Dollar. Analysten kalkulieren im Vorfeld fest mit einem operativen Plus von 13 Cent je Anteil, bei Einnahmen von 358,68 Mio. Dollar.

Lonchar führt das gute Abschneiden im noch laufenden Quartal auf das hohe Volumen von kleineren Geschäftsabschlüssen zurück. Sollte Veritas mit seinen Zahlen am oberen Ende der Erwartungen bleiben, würde das Softwareunternehmen zu einem kleinen Kreis von Softwarefirmen gehören, welche trotz der aktuell schwierigen Marktbedingungen, sowohl ihr Umsatz- als auch Ertragsergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern könnten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...