VeriSign verzeichnet Umsatzrückgang

Freitag, 30. Januar 2004 14:03

Der Internet-Spezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN<VRSN.NAS>, WKN: 911090<VRS.FSE>) muss in Folge eines Teilverkaufs seines Domain-Registrierungsgeschäft einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen, kann aber dennoch die Erwartungen der Analysten erfüllen. Aufgrund des verhaltenden Ausblicks auf das anstehende Quartal geraten VeriSign-Aktien jedoch vorbörslich unter Druck.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzrückgang von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei VeriSign 251,6 Mio. US-Dollar umsetzen konnte, nach Einnahmen von 275 Mio. Dollar im Vorjahr. Dabei entstand ein Verlust von 22,3 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 39,4 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. VeriSign-Chef Stratton Sclavos führt den Umsatzrückgang hauptsächlich auf den Verkauf des Web Hosting und Domaingeschäfts von Network Solutions zurück. Die Einheiten wurden für rund 100 Mio. Dollar an Pivotal Private Equity veräußert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...