VeriSign kauft m-Qube für 250 Mio. Dollar

Montag, 20. März 2006 00:00

MOUNTAIN VIEW - Der amerikanische Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN<VRSN.NAS>, WKN: 911090<VRS.FSE>) hat die nicht an der Börse notierte m-Qube für rund 250 Mio. US-Dollar übernommen. Die in der Nähe von Boston ansässige m-Qube, welche rund 200 Mitarbeiter beschäftigt, sieht sich als führender Mobile-Mediaspezialist in Sachen Vertrieb und Vermarktung von Mobile-Content und Messaging-Services.

Das Unternehmen will insbesondere Content-Provider, Vermarkter und Medienfirmen über seine eigene Online-Plattform zusammenbringen. m-Qube ist anerkannter Marktführer bei der Bereitstellung von Premium-Messaging- und Content-Services für mehr als 200 Mio. Mobilfunknutzer in Nordamerika, heißt es in einem Statement bei VeriSign. Zu den Kunden der Gesellschaft gehören dabei namhafte Firmen, wie Sony Pictures, CBS, Major League Baseball Advanced Media, sowie die Warner Music Group als auch der Nachrichtendienst Reuters.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...