VeriSign: 100 Mio. Dollar für Projekt Titan

Freitag, 9. Februar 2007 00:00

MOUNTAIN VIEW - Der kalifornische Internet- und Domainspezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN<VRSN.NAS>, WKN: 911090<VRS.FSE>) will sein Domain-Register- und Infrastruktursystem in den nächsten drei Jahren kräftig ausbauen. Im Rahmen des Projektes Titan sollen die Kapazitäten des globalen Internet-Infrastruktursystems für 100 Mio. Dollar bis zum Jahr 2010 verzehnfacht werden, so VeriSign.

Damit reagiert VeriSign offenbar an die Attacken gegen mehrere Root-Server die von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) und dem US-Verteidigungsministerium betrieben werden. Es waren im Laufe der Woche die bislang größten Angriffe gegen das Internet. Durch Notprogramme und durch das Ausweichen auf alternative Server konnte eine größere Beeinträchtigung des weltweiten Datenverkehrs aber verhindert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...